Wie zur Behandlung von prostatitis bei Männern — Tipps und Ratschläge

Prostatitis ist eine komplizierte und sehr heikles Thema für jeden Mann, vor allem eine scheu und Angst vor dieser Diagnose, daher verschieben den Besuch zum Arzt. Aber wir sollten uns daran erinnern, dass je früher die Behandlung begonnen wird, desto grösser sind die Chancen, positive Ergebnisse erzielen und viele Jahre, um ein erfülltes Leben zu Leben. Behandlung von prostatitis erfordert einen umfassenden Ansatz, um loszuwerden, die Symptome dieser Krankheit, und vermeiden Sie Komplikationen, müssen Sie einen Arzt konsultieren und nicht selbst behandeln.

Diagnose von prostatitis

Diagnose von prostatitis

Bevor Sie beginnen, Behandlung von prostatitis, dass jeder Mann untersucht werden sollen. Dies ist notwendig, um zu bestimmen, die Ursache und form der Erkrankung. Diagnose in der Regel nicht die Ursache von Schwierigkeiten für die Urologen, so dass die chance auf Einstellung falsche Diagnose und Verschreibung der falschen Behandlung ist vernachlässigbar.

Diagnostische Verfahren für prostatitis, nehmen einige Unannehmlichkeiten und Beschwerden des Patienten, aber ohne Sie, leider, unmöglich.

Nach der Erhebung der Anamnese und der Allgemeinen Untersuchung, die der Urologe führt eine digitale rektale Untersuchung der Prostata und die Entnahme von the secret der Drüse für die Analyse. In der akuten form der Krankheit, kann dieses Verfahren verursachen nicht nur Beschwerden des Patienten, aber auch die Schmerzen. Das Prostata-sekret ins Labor geschickt zur Analyse, die es erlaubt, zu etablieren, eine form der Krankheit (infektiöse prostatitis oder abacterial). Wenn das biologische material wird erkannt, die Erreger der Krankheit, definieren Ihre Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika, die deutlich erhöht die Wirksamkeit der Behandlung und verkürzen seine Dauer.

Wenn nötig, die finger Untersuchung ergänzt durch eine Ultraschalluntersuchung der Prostata, die es erlaubt, zu visualisieren und genau zu bestimmen, die seinen Zustand. Ultraschall der Prostata kann auf zwei Arten erfolgen: transabdominalen (durch die Bauchdecke) und die Transrektale (durch den Enddarm).

Transabdominalen Methode nicht bewirken, dass der patient keine Beschwerden, aber informativ und es ist viel schlechter als die zweite Methode. Mit diesem Zugang kann der Arzt bestimmen, die Parameter der Drüsen, sondern auch zur Gewinnung von Daten über den Zustand der Prostata ist unmöglich. Dennoch, der Transabdominalen Methode wird verwendet, für protegendo Diagnose.

Die Transrektale Ultraschalluntersuchung (TRUS) der Prostata ist eine sehr informative Methode der Untersuchung, weil der Ultraschall-Messumformer wird getrennt vom Gewebe der Prostata nur, die Ampulle des Rektums. Dank moderner Geräte dieses Verfahrens ist der minimale Beschwerden für den Patienten, und die Verwendung von hoch-Frequenz-Wandler ermöglicht den Arzt zu sehen, auch sehr subtile Veränderungen in der Struktur der Prostata-Gewebe.

Ein Bluttest auf PSA (Prostata-spezifisches antigen)

Prostata-massage

Prostata-spezifischen antigen – eine Substanz, die produziert wird, durch die Prostata, bei gleichzeitiger Erhöhung der Blutwerte, kann der Arzt vermuten, Erkrankungen der Prostata, einschließlich der prostatitis. Der Normalwert des PSA 4 ng/ml. ein Bluttest ist nicht nur diagnostische screening-Methode (empfohlen jedes Jahr einen test für Männer über 50), sondern hilft auch dem Arzt zur Beurteilung der Wirksamkeit der Behandlung von Prostata-Erkrankungen.

Behandlung von prostatitis

Die Behandlung der akuten prostatitis und akute Exazerbation der chronischen Formen dieser Krankheit erfolgt nach ähnlichen Systemen. Mit einer adäquaten Therapie führt zu einer vollständigen Heilung von akuten prostatitis oder erreicht langfristige remission bei der chronischen form der Krankheit.

Antibiotika-Therapie

Auswahl von Arzneimitteln zugelassen für die Behandlung von prostatitis, muss der Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse der tests. Falsch verordnete Antibiotika-Therapie führt möglicherweise zu Entstehung von Resistenzen der Erreger verursacht die prostatitis, die auf Medikamente, die erheblich erschweren die weitere Behandlung und kann dazu beitragen, den übergang der akuten prostatitis in die chronische form. Wenn der patient kurz vor dem Beginn der Behandlung von prostatitis habe seit der Einnahme von Antibiotika für etwa eine andere Krankheit, ist es notwendig, informieren Sie den Arzt.

Ein Kurs von Antibiotika für prostatitis kann dauern für mehr als 2-3 Wochen, aber schneiden Sie es kurz, wenn Linderung der Symptome ist unmöglich, und reduzieren Sie die Dosis von dem Medikament zugeordnet, und ändern Sie das Schema der Rezeption.

Entgiftungs-Therapie und empfangen von Schmerzmitteln kann notwendig sein, in schweren akuten prostatitis. In solchen Fällen, die Behandlung erfolgt in einem Krankenhaus.

Lokale Therapie

Physikalische Therapie

Physiotherapie verbessert die trophische Prostata-Gewebe und beschleunigen den Heilungsprozess. Möglich, verwenden Sie die folgenden Methoden der Physiotherapie: die Transrektale Mikrowellen-Hyperthermie, diadynamophoresis, laser-Therapie, Ultraschall, Phonophorese.

Kerzen für prostatitis

Kerzen in der Behandlung von prostatitis

Suppositorien für die Behandlung von prostatitis sind hochwirksam, denn Sie enthalten Wirkstoffe kommen in den Fokus der Entzündung in den größten Konzentrationen. Kerzen enthalten können Krampflösende, antibakterielle, schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkstoffe. Ihre Verwendung wird oft vom Arzt empfohlen und für die Prävention von Exazerbationen der chronischen prostatitis.

Beliebtesten rektal Zäpfchen mit propolis, Sanddorn Ichthyol Kerzen und Zäpfchen, die enthalten Peptide extrahiert aus der Prostata.

Prostata-massage

Dieses Verfahren ist eine der effektivsten Methoden zur Behandlung von prostatitis. Dank Ihr hat sich in der Prostata, das Geheimnis drückte Sie, und dann selbstständig entladen durch die Harnröhre. Neben Prostata-massage verbessert die Blutversorgung der Gewebe der Drüsen, erhöht die Wirksamkeit der Antibiotika und lokaler Therapie.

Die Durchführung einer Prostata-massage in der akuten phase der Entzündung kontraindiziert ist, weil es kann dazu führen, um die Ausbreitung der Infektion. Das Verfahren wird durchgeführt, mit der Setzung der akut entzündlichen Erscheinungen. Leider ist diese Therapie gibt vielen Patienten die körperlichen und seelischen Beschwerden, aber zu verweigern, ist es nicht immer noch nicht Wert.

Korrektur der Immunität

Stärkung der Immunität ist erforderlich, für jeden Patienten leiden unter entzündlichen Erkrankungen der Prostata. Die guten Immunstatus des Körpers wird Ihnen helfen, um die Entwicklung von chronischen Formen der Krankheit. Patienten werden ermutigt, die Stärkung der körpereigenen Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten mit natürlichen Methoden (Härten, die körperliche Aktivität an der frischen Luft), Natürliche Immunmodulatoren (Zitronengras, Echinacea, Eleutherococcus, ginseng), und synthetische multivitamin-komplexe.

Chirurgische Behandlung von prostatitis, ist es notwendig in seltenen Fällen, wenn ein Abszess der Prostata oder Strikturen (Verengungen) der Harnröhre.

Konsultation mit dem Arzt

Neben der medikamentösen Therapie der Männer an dieser Krankheit leiden, müssen Sie Ihren lebensstil ändern und die Beseitigung der Faktoren, die zur Entwicklung der akuten oder Exazerbation der chronischen prostatitis. Es ist notwendig, um zu vermeiden, Unterkühlung, ablehnen von Alkohol und führen eine sitzende Lebensweise. Junge Männer, die führen ein aktives Sexualleben, Vermeidung von Infektionen, die sexuell übertragen werden, durch die Verwendung von Barriere Empfängnisverhütung (Kondome).

Zu welchem Arzt zu Adresse

Prostatitis Heilung Urologen. Die Detektion des Erregers, verursacht die Entzündung, die Möglichkeit der Beratung der venereologist'. Weitere Hilfe bei der Behandlung der Krankheit kann ein Physiotherapeut und Immunologe.

28.10.2018