Die schnellsten und effektivsten Medikamente gegen Prostatitis.

wirksame Medikamente gegen Prostatitis

Heute ist Prostatitis eine der häufigsten männlichen Krankheiten. Das ist keine Überraschung. Kein Vertreter des stärkeren Geschlechts ist gegen seine Entwicklung immun. Schmerzen, Beschwerden, Probleme mit der Potenz und dem Wasserlassen - dies ist ein kleiner Teil dessen, was die Kranken bedroht.

Gibt es ein Heilmittel gegen Prostatitis, ein schnell wirkendes Heilmittel? Was sind die wirksamen Medikamente gegen diese Krankheit, die von der Pharmaindustrie angeboten werden? Wie wählt man das beste Medikament gegen Prostatitis? Versuchen wir, diese Probleme anzugehen. Beginnen wir damit, warum Prostatitis auftritt.

Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit

Prostatitis ist eine Erkrankung der Prostata, die von einer Entzündung begleitet wird.

In der Regel sind die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit:

  • bakterielle Infektionen;
  • allergische Reaktionen;
  • Fehlfunktion des Immunsystems, begleitet von einer Abnahme der Immunität;
  • längere Exposition gegenüber Kälte, Stresssituationen, ungesunder Ernährung;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Durchblutungsstörungen im Organ, die das Ergebnis bestimmter Krankheiten sind, beispielsweise ischämische Herzkrankheit oder Atherosklerose;
  • verlängerte sexuelle Abstinenz;
  • absichtliche Verlängerung des Geschlechtsverkehrs.

Heilmittel gegen Prostatitis

Es ist ganz natürlich, dass die Frage, was die wirksamste Heilung für Prostatitis bei Männern ist, jeden beunruhigt, der mit dieser Krankheit konfrontiert ist. Es gibt jedoch keine endgültige Antwort. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass sich die Krankheit unter dem Einfluss vieler Tatsachen entwickeln kann und es daher einfach keine einzige Pille für Prostatitis gibt.

Die Behandlung von Prostatitis ist herkömmlicherweise in drei Richtungen unterteilt, die sich gegenseitig ergänzen und Folgendes umfassen:

  • etiotrope Therapie;
  • pathogene Therapie;
  • symptomatische Therapie.

Lassen Sie uns diese Anweisungen genauer betrachten und die wirksamsten für Prostatitis diskutieren.

Etiotrope Therapie

Mit der etiotropen Therapie können Sie die Ursache der Krankheit beseitigen. Die Entwicklung einer Prostatitis ist in der Regel mit Bakterien verbunden, weshalb in diesem Fall je nach Krankheitsbild hauptsächlich Antibiotika eingesetzt werden, die von einem Arzt verschrieben werden.

Pathogenetische Therapie

Die pathogene Therapie ergänzt die etiotrope Therapie, wenn deren Mittel gegen Prostatitis eindeutig unzureichend sind. In diesem Fall können Sie Folgendes verwenden:

  • Alpha-Blocker;
  • bioregulatorische Peptide;
  • Kräuterprodukte;
  • bedeutet, dass es die Durchblutung verbessert.

Symptomatische Therapie

Mit der symptomatischen Behandlung können Sie die Krankheitssymptome beseitigen, die dem Patienten Unbehagen bereiten. Die überwiegende Mehrheit der Medikamente in dieser Gruppe fällt in die Kategorie der schnell wirkenden Medikamente und wird daher fälschlicherweise als die beste angesehen.

Zu diesen Medikamenten gehören:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (NSAIDs) mit analgetischer und fiebersenkender Wirkung;
  • hormonelle Präparate;
  • krampflösende Mittel;
  • Beruhigungsmittel, die eine entspannende, beruhigende und etwas analgetische Wirkung haben.

Achtung!Medikamente sollten ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden. Selbstmedikation bei der Behandlung von Prostatitis ist nicht akzeptabel.

Mikroclyster, Instillationen und Zäpfchen

Zusätzlich zu Pillen und Injektionen werden bei Prostatitis verschrieben:

  • Instillationen (Gießen) - Verfahren, bei denen ein bestimmtes Arzneimittel in die Öffnung der Harnröhre gegossen wird (das Verfahren wird von einem Urologen durchgeführt und das Volumen des eingegossenen Arzneimittels überschreitet in der Regel 5 ml nicht);
  • Mikroclyster;
  • Kerzen.

Traditionelle Medizin

In den allermeisten Fällen ist die traditionelle Medizin eine hervorragende Ergänzung zu den von einem Urologen verschriebenen Medikamenten.

In diesem Fall werden normalerweise die folgenden Rezepte verwendet:

  • Rezept 1.Ein Pfund rohe Sonnenblumenkerne wird geschält, zerkleinert, mit zweihundert Gramm Honig gemischt, zu Kugeln gerollt und in den Kühlschrank gestellt. Nehmen Sie bei der Behandlung von Prostatitis dreimal täglich ein oder zwei Messlöffel ein.
  • Rezept 2.Vierzig Gramm Propolis werden mit zweihundert Millilitern Isopropylalkohol gegossen. Ein Zehntel Gramm des resultierenden Extrakts wird mit zwei Gramm Kakao gemischt. Aus der resultierenden Mischung wird eine Kerze gebildet, die anschließend rektal verwendet wird.

Zusätzlich werden Petersilienwurzel, Hemlocktanne, Schöllkraut, Spargel und schwarzer Holundersaft zur Behandlung von Prostatitis verwendet.

Achtung!Bevor Sie Hausmittel anwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Obwohl es ziemlich einfach ist, eine schnell wirkende Heilung für Prostatitis zu finden (kostengünstige Medikamente zur Behandlung von Symptomen, die für den Patienten schmerzhaft sind), sollte ein Arzt eine Behandlung verschreiben. Nur er kann das Stadium der Krankheit bestimmen und das wirksamste Therapieschema verschreiben.

21.09.2020