Wie man sich von Prostatitis erholt

Ursachen der Prostatitis

Im Frühstadium tritt eine chronische Prostatitis durch schmerzhaftes Wasserlassen, Ausfluss und episodische sexuelle Dysfunktion auf. Alle diese Symptome werden durch eine Behandlung mit Breitbandantibiotika gestoppt, und die Schmerzen können mit einfachen Schmerzmitteln vorübergehend verschwinden.

Zeiträume vorübergehender Besserung nach akuten Entzündungsanfällen der Prostata können sich aus der Mobilisierung der körpereigenen Abwehrkräfte ergeben.

Aber früher oder später müssen Sie darüber nachdenken, wie Sie ein erfülltes Leben gewährleisten und nach der Heilung die Prostatitis für immer vergessen können.

So bald wie möglich einen Arzt aufsuchen

Unangenehme körperliche Symptome, die auf einen schmerzhaften Zustand der Prostata hinweisen, gehen häufig mit Depressionen und Ängsten einher, die dazu führen, dass Männer Arztbesuche endlos verschieben. Viele geben das Problem erst in dem Stadium zu, in dem die Krankheit ernsthaft beginnt: Schmerzen werden unerträglich, Urinieren wird zu Folter oder kann nicht kontrolliert werden, sexuelle Impotenz und ist eine seit langem bekannte Tatsache. In diesem Stadium wird die Prostatitis in sehr seltenen Fällen geheilt.

Diese Perspektive lässt uns über die Prävention und rechtzeitige Behandlung von Prostatitis bei den ersten Anzeichen nachdenken, auch wenn diese schwach sind und schnell vergehen. Beschwerden beim Wasserlassen, Ausfluss aus dem Penis und Schmerzen in der Leiste sind die ersten Anrufe, auf die Sie reagieren sollten. Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch eine breite Palette von Methoden zur Vorbeugung der Behandlung von Prostatitis. Es gibt auch Fälle und Techniken, die ein übermäßiges Gewebewachstum stoppen und sogar die Größe von Prostataadenomen verringern. Heute können Adenome und Prostatitis sowohl durch radikale Operationen als auch durch Medikamente und physikalische Therapie geheilt werden.

Kliniker unterscheiden sich in ihrer Bewertung der Ergebnisse einer nicht-chirurgischen Behandlung von chronischer Prostatitis und Adenom. Einige betrachten das Fehlen von Entzündungen und die normale Größe der Prostata als einen vollständigen Sieg über die Krankheit, andere argumentieren, dass dies nur eine erfolgreiche Phase im Kampf gegen Rückfälle chronischer Prostatitis ist, die nirgendwo verschwindet.

Theoretische Berechnungen sind für Patienten viel weniger interessant als die Frage, ob perineale Schmerzen, sexuelle Dysfunktion und freier Urin in jedem Alter sicher vermieden werden können. Die Hauptsache ist schließlich die Lebensqualität, und ob sich eine Person von einer Prostatitis erholt hat oder gerade ihre Exazerbation überwunden hat, ist eine sekundäre Frage.

Bei chronischer Prostatitis und insbesondere bei Exazerbationen der Krankheit können Sie Ihrem Arzt voll und ganz vertrauen oder eine Prostatitisbehandlung zu Hause versuchen.

Bei jedem Ansatz müssen Sie sich jedoch einer Diagnose in einer medizinischen Einrichtung unterziehen, um die Ursachen und Stadien der Krankheit zu ermitteln. Wiederholte Studien werden zeigen, wie sehr diese oder jene Behandlung bei Komplikationen geholfen hat, deren Symptome durch vorübergehende Exposition gegenüber Arzneimitteln beseitigt werden können.

Schmerzen im Perineum, häufige Toilettenbesuche sind nur Symptome, und ihre Beseitigung kann nur den chronischen Prozess dämpfen, der zu sexuellen Funktionsstörungen und Harnwegserkrankungen führt. Neben Altersfaktoren können Unterkühlung, körperliche Überlastung und Stress sowie schwere Infektionen und Viren die Ursache für Prostatitis sein.

Selbstmedikation bei Prostataproblemen

Um die gewünschte Wirkung von Petersilie-Abkochungen, Honigmischungen oder Knoblauchaufgüssen zu erzielen, ist eine monatelange regelmäßige Anwendung erforderlich, wobei die Herstellungstechnologie dieser traditionellen Medizinprodukte und die Qualitätsanforderungen sorgfältig zu beachten sindder Zutaten.

Bei jeder Behandlungsmethode und unabhängig von den Ursachen der Krankheit muss die Ernährung geändert oder angepasst werden. Sie müssen synthetisierte Lebensmittel (Pommes, Erfrischungsgetränke, viele Arten von Süßigkeiten und Keksen) und tierische Fette ausschließen, gebratene und eingelegte Gerichte sowie die Verwendung von Alkohol, Zucker, Salz und scharfen Gewürzen wie Pfeffer, Senf, Meerrettich minimieren. Eine Ernährung auf der Basis von Naturprodukten mit überwiegend frischem Gemüse, Obst, Milchprodukten, Fisch und Schalentieren sollte keine vorübergehende Einschränkung sein, sondern ein neues Essverhalten, das zur Erneuerung und Wiederherstellung des gesamten Organismus beiträgt.

In der Medizin gibt es viele Fälle, in denen Menschen von schweren chronischen Krankheiten nur geheilt wurden, indem sie schlechte Gewohnheiten aufgaben und den Körper ständig verhärteten.

Volksrezepte für Prostatitis

Methoden zur Behandlung von Prostatitis bei Männern
  • Starke Infusion von gemahlenen Petersiliensamen: Mischen Sie die Hälfte des Samenvolumens mit kochendem Wasser. Die Mischung ist nach 15-minütiger Infusion gebrauchsfertig. Die tägliche Dosis beträgt 200 g Tinktur in 3-4 Dosen;
  • Ein Sud aus Petersilienwurzeln wird anstelle von Wasser in einem Volumen von 1 bis 2 Litern pro Tag verwendet. Um es zuzubereiten, müssen Sie ein halbes Glas gehackte Petersilienwurzeln 20 Minuten lang in einem Liter Wasser kochen.
  • Nehmen Sie fein gemahlene ungeschälte Kürbiskerne mit Honigwasser in einem Verhältnis von 2 Esslöffeln. l. in einem Glas Wasser eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Sie können auch eine schmackhaftere Honigpaste mit geschälten Kürbiskernen herstellen und diese kurz vor den Mahlzeiten regelmäßig verzehren. Das Zink im Kürbis verbessert den Hormonhaushalt. Kürbiskernöl, das auf dem Markt erhältlich ist, wirkt stark regenerierend und kann auch in einer bestimmten Dosis oral eingenommen werden.
  • Die tägliche Verwendung von ungesüßtem Birnenkompott aus frischen oder getrockneten Früchten wird zu jeder Jahreszeit empfohlen.
  • Frisches Gemüse aus Karotten, Gurken, Spargel und Rüben, zu gleichen Teilen hergestellt. Es wird empfohlen, während einer Verschlimmerung der Prostatitis 2 Gläser pro Tag zu sich zu nehmen.
  • Imkereiprodukte während der Prostatabehandlung versorgen den Körper mit den notwendigen Mikroelementen und füllen den Energiehunger mit einer kalorienarmen Diät auf, die zur Reinigung des Körpers von Toxinen erforderlich ist. Die tägliche Dosis Honig beträgt 3-4 Teelöffel, Pollen 1-2 Teelöffel;
  • Propolis-Tinkturen und Zäpfchen wirken schnell entzündungshemmend und regenerierend.
  • Der Empfang verschiedener Abkochungen von Kräuterpräparaten aus Salbei, Ringelblume und Kamille sollte in monatlichen Kursen mit obligatorischen Pausen erfolgen, da Kräuter Arzneimittel sind und als Salben und Tabletten Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen habenim Falle einer Überdosierung;
  • Zwiebeltinkturen in trockenem Weißwein und Knoblauchtinkturen in Alkohol können den Verlauf antibakterieller Medikamente ersetzen.

Bei der Behandlung von Prostatitis ist es wichtig, Verstopfung auszuschließen, bei der Druck auf die Prostata den schmerzhaften Zustand verschlimmert.

Heilübungen

Bewegung wird bei milderen Formen der Prostatitis, während der Rehabilitationsphase nach einer Verschlimmerung der Krankheit und zur Vorbeugung von Rückfällen empfohlen. Um den größten Effekt zu erzielen, müssen Sie verschiedene Arten von Übungen kombinieren und diese sowohl in speziellen Trainingseinheiten als auch während kurzer Aufwärmübungen alle 1-2 Stunden ausführen.

  • Atemübungen zur Stärkung der Bauchhöhle, die kurz als Atmung mit dem Bauch im Rhythmus geschrieben werden können: einatmen, den Atem anhalten, langsam ausatmen;
  • Routinekniebeugen und Gehkniebeugen und Gesäß;
  • Ziehen am Anus und Simulieren der Urinaufnahme;
  • Verschiedene Beinschwünge mit geraden und gebogenen Beinen.

Mit der richtigen Übungstechnik erwärmt sich die Leistengegend.

Reiten gilt als gute Vorbeugung gegen Prostatitis, ist jedoch in den akuten Stadien der Prostatitis kontraindiziert. Bei einer Verschlimmerung der Krankheit helfen warme Kräuterbäder mit Kamille, Meersalz und Kaliumpermanganat. In milderen Formen kann die therapeutische Wirkung durch eine regelmäßige Kontrastdusche auf die Prostata erreicht werden. Regelmäßiges Sexualleben ist ein wichtiger Faktor bei der Vorbeugung und Behandlung von Prostatitis. Es ermöglicht Ihnen auch, Komplexe und Depressionen loszuwerden und das körpereigene Abwehrsystem zu reaktivieren.

Medikamente und physikalische Therapie

Magnetotherapie, Elektrophorese, perineale Induktothermie, Lasertherapie. Diese unvollständige Liste von Verfahren mit Medizinprodukten darf nur nach Anweisung und unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Solche Verfahren werden als Ergänzung zur medikamentösen Therapie mit stark zielgerichteten Antibiotika verschrieben. Neben oralen Medikamenten werden auch rektale Medikamente verschrieben, deren Verwendung das Risiko von Nebenwirkungen verringert und eine schnelle Absorption von Medikamenten durch die Rektalwand gewährleistet.

Die Prostatamassagetherapie, die von Spezialisten ambulant oder zu Hause durchgeführt wird, wird auch über das Rektum durchgeführt. Dies aktiviert die Durchblutung und erhöht die Wirksamkeit von entzündungshemmenden und heilenden Medikamenten.

Natürliche Zubereitungen

Unter den natürlichen Präparaten zur Behandlung von Prostatitis sticht ein Antiseptikum tierischen Ursprungs hervor, das ein homöopathisches Präparat ist und eine gezielte Wirkung auf die Entzündungsquelle hat. Die Ergänzung wird als Adjuvans verwendet, um die Schutzfunktionen des Körpers bei der Behandlung des akuten Stadiums der Prostatitis zu aktivieren.

Abhängig von den Lagerbedingungen und der Verwendung dieses Produkts werden die Ergebnisse bereits in den ersten Tagen angezeigt. Es gibt eine Abnahme der Schmerzsyndrome und einen leichteren Urinierungsprozess.

wie man Prostatitis bei Männern heilt

Auf dem modernen Arzneimittelmarkt finden Sie ein anderes natürliches Arzneimittel, das die Symptome einer Prostatitis lindert und bei den Komplikationen einer Entzündung der Prostata hilft. Es wird aus Pflanzenextrakten hergestellt, enthält die Vitamine C, E, D, die die Zellregeneration und -erneuerung fördern, sowie die Spurenelemente Zink, Chrom, Selen, die zur Wiederherstellung des Immun- und Hormonsystems nach Stress und Entzündungen erforderlich sindder männliche Körper. Wie aus der Zusammensetzung ersichtlich ist, kann dieses Medikament homöopathische Mittel ersetzen - Abkochungen und Tinkturen, für deren Herstellung es nicht immer möglich ist, Zeit und Rohstoffe zu finden.

Dauer der Medikamenteneinnahme: 1 Monat. Vor dem Hintergrund der meisten positiven Bewertungen von Menschen, die bei den ersten Symptomen einer Entzündung der Prostata Drogen einnehmen, dürfen wir nicht vergessen, dass es Fälle von individueller Unverträglichkeit des Arzneimittels geben kann. Es ist auch wichtig, die vom Arzt verschriebene Dosierung strikt einzuhalten.

13.09.2020