Diät gegen Prostatitis und Prostataadenom: Essenz, therapeutische Wirkung, Rezepte und Menüs

Ernährungsregeln für Prostatitis und Prostataadenom

Einige der häufigsten Krankheiten, die das männliche Fortpflanzungssystem betreffen, sind Prostataadenom und Prostatitis. Der zweite ist ein entzündlicher Prozess, der in den Geweben der Prostata auftritt, der erste ist ein Tumor, der sich in diesem Organ bildet.

Dies sind Probleme, die bei Männern ziemlich aktiv diagnostiziert werden. Aber jeder weiß, dass eine richtige Ernährung vor vielen Krankheiten schützen und zu einem der Bestandteile des Behandlungsprozesses werden kann. Daher spielt die Ernährung bei Prostatitis und Prostataadenom eine wichtige Rolle bei der Behandlung dieser Krankheit. Mit seiner Hilfe ist der Heilungsprozess aktiver und nimmt weniger Zeit in Anspruch.

Die Essenz einer solchen Diät

Niemand würde sagen, dass Essen heilt und lähmt. Aus diesem Grund verschreibt der Arzt, wenn pathologische Veränderungen im Körper des Patienten festgestellt werden, am häufigsten Einschränkungen für eine Reihe von verzehrten Lebensmitteln. Eine ähnliche Diät wurde entwickelt, um dem männlichen Körper bei der Bekämpfung von Krankheiten zu helfen, die die Prostata betreffen.

Sie wird für jeden Patienten einzeln ausgewählt, wobei der Schweregrad der Pathologie, ihr Allgemeinzustand und ihre Anamnese sowie die Geschmackspräferenzen berücksichtigt werden. Gleichzeitig ist praktisch bewiesen, dass es nicht möglich ist, sich zu erholen, ohne das Regime und das Gleichgewicht der Ernährung zu ändern.

Lebensmittel sollten die Gesundheitssituation zumindest nicht verschlechtern und im besten Fall zu einem der Elemente des Behandlungsprozesses werden. Daher wird die Essenz der Diät für Prostatitis und Prostataadenom auf die Linderung des Zustands des Patienten reduziert.

Wenn sich eine Person erholen möchte, muss sie die Einschränkungen einhalten. Die „richtigen“ Lebensmittel verlangsamen die Entwicklung der Pathologie und erhöhen die Chancen auf eine schnellere Heilung.

Was kann man mit Prostatitis und Prostataadenom essen

Besonderes Augenmerk wird auf Produkte gelegt, die einen hohen Anteil an Selen (Se) und Zink (Zn) enthalten, die sich günstig auf den Tumor auswirken und dessen Größe verringern. Während der Behandlung sollte der Patient tagsüber 25 mg Zink sowie mindestens 5 μg Selen erhalten.

Produkte enthalten eine große Menge Zink:

  • Meeresfrüchte: Austern, Muscheln, Garnelen.
  • Rotes Fleisch, hauptsächlich Lammfleisch und mageres Rindfleisch.
  • Weizenkeime und Kleie.
  • Buchweizen.
  • Wassermelonen- und Kürbiskerne
  • Schokoladen- und Kakaopulver.
  • Rinderleber.
  • Sesam.
  • Erbsen.
  • Eigelb.
  • Pilze.

Das zweite wichtige Element, Selen, ist in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Schweine- und Rinderleber.
  • Reis, Gerste, Buchweizen und Hafer.
  • Krakenfleisch.
  • Ei.
  • Bohnen und Linsen.
  • Seekohl.
  • Pistazien.
  • Erbsen.
  • Jakobsmuscheln und Garnelen.
  • Olivenöl.

Vergessen Sie auch nicht Vitamin E, das die effektive Absorption von Selen erhöht. Es ist zu beachten, dass der Körper aus der Nahrung nur einen Teil (bestenfalls die Hälfte) der Spurenelemente in seiner Zusammensetzung aufnimmt.

Wie die Studie gezeigt hat, ist die Hauptursache (Katalysator) für die Entwicklung eines Adenoms ein hormonelles Ungleichgewicht, das sich im Laufe der Jahre verschlechtert hat. Mit zunehmendem Alter nimmt die Testosteronmenge ab und gleichzeitig steigt die Östradiolkonzentration. Auch das Auftreten und Wachstum eines Tumors wird durch eine Zunahme der Menge an Fettgewebe beeinflusst. Daraus folgt, dass eine der Möglichkeiten zur Verhinderung von Adenomen darin bestehen sollte, das Körpergewicht zu kontrollieren.

Außerdem muss ständig auf die Darmreinigung geachtet werden. Daher muss die Ernährung mit der Lösung dieses Problems verbunden sein. Aber bevor Sie anfangen, sich daran zu halten, sollten Sie die Liste der Lebensmittel studieren, die Sie essen können und nicht.

Was ist sonst noch wichtig?

Es wird nicht empfohlen, zu den Mahlzeiten und kurz vor dem Schlafengehen Flüssigkeiten zu trinken. Andernfalls verschlechtert sich der Verdauungsprozess und gleichzeitig steigt die nächtliche Belastung des Ausscheidungssystems. Wasser und Getränke sollten zwischen den Mahlzeiten oder eine Stunde nach den Mahlzeiten konsumiert werden.

Bei Adenomen und Prostatitis sowie bei einer Vielzahl von Lebensmitteln ist eine ausgewogene Ernährung erforderlich. Eiweißnahrungsmittel sollten sich durchsetzen. Fettgehalt ist erlaubt, aber nicht mehr als 30%. Dies sollten grundsätzlich pflanzliche Fette sein.

Nachts nicht zu viel essen. Es ist notwendig, Ihr Gewicht zu kontrollieren, übermäßiges Essen und das Auftreten von zusätzlichen Kilo zu vermeiden.

Gründe, die die Entwicklung des Problems stimulieren

Gründe für die Entwicklung von Prostatitis und Prostataadenom.

Die Hauptgründe sind hormonelle Veränderungen und Infektionen. Die verzehrten Lebensmittel können ebenfalls zur Entwicklung dieser Pathologie beitragen.

Wenn die Krankheit in das chronische Stadium übergegangen ist, müssen Sie diese Empfehlungen ständig befolgen, da bei einem Verstoß gegen das Regime eine Exazerbation provoziert werden kann. Das Hauptprinzip der Ernährung bei chronischer Prostatitis und Prostataadenom ist, dass die Nahrung leicht und schnell verdaulich sein sollte. Der Rest der Prinzipien dieser Diät sowie die Liste der "nützlichen" und "schädlichen" Produkte sind oben angegeben.

Nach der Operation zur Entfernung des Adenoms

Mit einem bestimmten Krankheitsbild können Ärzte die Frage nach der Entfernung des Adenoms aufwerfen. Nach der Operation wird der Patient rehabilitiert. Ein Teil davon ist die postoperative Diät für Prostataadenome.

Sein Grundprinzip ist das Überwiegen von Gemüse, Eiweißnahrungsmitteln und Obst, die Reduzierung von Fetten, insbesondere von Tieren. Bevorzugt sollten pflanzliche Fette sein, die den Körper mit Substanzen versorgen, die für eine normale Funktion notwendig sind.

Ein hoher Gehalt an pflanzlichem Eiweiß in Lebensmitteln wirkt sich positiv auf den Körper aus und verringert das Krebsrisiko erheblich.

Die größte Einschränkung (oder vollständig ausgeschlossen) gilt für Produkte wie:

  • Grobe Fasern.
  • Lebensmittel, die Farbstoffe, Lebensmittelzusatzstoffe, Konservierungsmittel und Aromen enthalten.
  • Kalorienreiche Lebensmittel mit einem hohen Anteil an tierischem Fett.
  • Gebratene, würzige und zu scharfe Speisen.
  • Geräuchertes Fleisch und Gurken.
  • Kohlensäurehaltige und koffeinhaltige Getränke.
  • Alkohol.

Der zentrale Teil der Ernährung bei Prostataadenomen bei Männern sollte aus Gemüse und Früchten bestehen, die voller Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente sind, die den Verdauungsprozess aktivieren und eine Stagnation der Beckenorgane verhindern.

was nach einer Adenomoperation zu essen

Wie oben erwähnt, ignorieren Sie nicht die Darmfunktion. Zusätzlich zur Beseitigung von Nahrungsmitteln, die Blähungen verursachen und den Stuhl "reparieren" können, sollte auch die Nahrungsaufnahme überdacht werden: Sie sollte in kleinen Portionen eingenommen werden, aber die Anzahl der Mahlzeiten sollte erhöht werden. Dies hält Ihren Verdauungstrakt straff und fördert eine aktivere Magensaftproduktion, die Verstopfung vorbeugen kann.

In der postoperativen Phase erscheinen Pflaumen, gekochte Rüben, fermentierte Milchprodukte, getrocknete Aprikosen, Karotten, Müsli und andere Gerichte, die eine leichte abführende Wirkung haben, auf dem Tisch des Patienten.

Die Diät nach BPH sollte wie folgt sein. Um die postoperative Erholungsphase zu verkürzen, muss das Verdauungs- und Urogenitalsystem entlastet werden. Eine ausgewogene Ernährung erhöht den Immunstatus des Körpers und ermöglicht es ihm, Krankheiten wirksamer zu bekämpfen und verborgene Reserven für eine schnellere Genesung zu aktivieren.

Diätmenü für Prostatitis und Adenom

Muss mit früheren Produktrichtlinien übereinstimmen. Wenn sich die Krankheit verschlimmert, sollten Sie auf kleine Portionen umsteigen. Die tägliche Ernährung sollte in vier bis sechs Mahlzeiten unterteilt werden. Das Menü der Diät gegen Prostatitis bei Männern sollte aus einfachen und gesunden Gerichten bestehen.

Nachfolgend finden Sie einen täglichen Speiseplan. Eine Diät für Prostatitis für eine Woche kann also aus dem folgenden Menü bestehen.

Erster Tag

Frühstück:

  • Hafer.
  • Fruchtmarmelade.
  • Entkoffeinierter Tee.

Snack: Banane (mittel).

Mittagessen:

  • Magere Gemüsesuppe.
  • Kartoffelpüree.
  • Hühnerbrust in süß-saurer Sauce.
  • Kompott aus getrockneten Früchten.

Snack: Himbeergelee.

Abendessen:

  • Gekochter Tintenfisch.
  • Geschmorter Kohl.

Vor dem Schlafengehen: Joghurt.

Zweiter Tag

Frühstück:

  • Quarkmasse.
  • Frucht- und Beerengelee.
  • Snack: Eine Handvoll Walnüsse.

Abendessen:

  • Suppe in leichter Gemüsebrühe gekocht.
  • Gekochter Fisch.
  • Salat: Gemüse nach Wahl (frisch).
  • Grüner Tee.

Snack: Bratapfel mit Zimt und Honig.

Abendessen:

  • In saurer Sahne gebackenes Kaninchen.
  • Karottensalat mit Rüben.

Vor dem Schlafengehen: Milch (Glas).

Dritter Tag

Frühstück:

  • Gerstenbrei.
  • Roher Karottensalat.
  • Fruchtsaft.

Snack: Gebackener Kürbis mit Apfel.

Mittagessen:

  • Frischer Salat aus Kräutern und Gemüse.
  • Jakobsmuscheln.
  • Gekochter Spargel.
  • Stilles Mineralwasser (Glas).

Nachmittagssnack: Obstsalat.

Abendessen:

  • Fischeintopf.
  • Ofenkartoffeln.
  • Frische Gurke.

Schlafenszeit: Naturjoghurt.

Vierter Tag

Frühstück:

  • Ein gekochtes Ei.
  • Buchweizenbrei.
  • Beerengelee.

Snack: Äpfel.

Mittagessen:

  • Ohr.
  • Hühnereintopf.
  • Kohlkotelett.
  • Kräutertee.

Snack: frische Äpfel.

Abendessen:

  • Gebackenes Huhn in Orangensauce.
  • Frischer Gemüsesalat.

Vor dem Schlafengehen: fermentierte Backmilch (Glas).

Fünfter Tag

Frühstück:

  • Gekochter Reis.
  • Weich gekochtes Ei.
  • Frisches Obst.

Snack: Bananendessert.

Mittagessen:

  • Vegetarischer Borschtsch.
  • Gebackener Fisch auf einem Gemüsekissen.
  • Grüner Salat.
  • Kompott aus getrockneten Früchten.

Nachmittagssnack: Fruchtsorbet.

Abendessen:

  • Mit Reis gefüllter Tintenfisch.
  • Jeder Gemüsesalat.

Vor dem Schlafengehen: Kefir (Glas).

Tag sechs

Frühstück:

  • Maisbrei.
  • Ein Stück Hartkäse (ohne Fett).
  • Kräutertee.

Snack: Birnen-Dessert.

Mittagessen:

  • Spaghetti oder jedes andere al dente gekochte Gericht.
  • Fleischmedaillons auf einem Gemüsekissen.
  • Frische Kirschtomaten.
  • Kompott mit frischem Obst.

Snack: Quark mit saurer Sahne und Rosinen.

Abendessen:

  • Mit Gemüse und Fleisch gefüllter Kürbis.
  • Frischer Kohlsalat.

Vor dem Schlafengehen: Milch (Glas).

Tag sieben

Frühstück:

  • Perlgerstenbrei mit Karotten und Zwiebeln.
  • Gemüsesalat.
  • Grüner Tee.

Snack: Eine Handvoll Walnüsse (was auch immer).

Mittagessen:

  • Pilzpüreesuppe.
  • Toast auf Schwarzbrot.
  • Frischer Saft.

Snack: Berry Tart.

Abendessen:

  • Gebackener Fisch in Aluminiumfolie.
  • Vinaigrette.
  • Frische Tomaten.

Vor dem Schlafengehen: Kefir (Glas).

Wie bereite ich Mahlzeiten für eine solche Diät zu?

Kochen für Prostatitis und Prostataadenom

Nachfolgend finden Sie einige Rezepte für Männer mit BPH-Diät.

Wie Sie sehen können, sind sie zu Hause einfach zu erledigen.

Gefülltes Geflügelfilet

Um dieses Gericht zuzubereiten, benötigen Sie Folgendes:

  • Huhn oder Pute, Filet - 500-750 Gramm.
  • Reis - ein halbes Glas.
  • Karotten: eine (mittlere Größe).
  • Zwiebeln - 1-2 Stück.
  • Knoblauch - 5-6 Nelken.
  • Tomatensaft - 0, 5 Liter.
  • Piment - ein bisschen.
  • Salz Ihrer Wahl (aber denken Sie daran, dass die Diät gegen Prostatitis und BPH eine Einschränkung dieses Produkts erfordert).
  • Basilikum und andere Kräuter (können getrocknet werden).
  • Jedes Pflanzenöl.

Hähnchen- oder Putenfilets sollten der Länge nach geschnitten werden. Je nach Dicke erhalten Sie zwei bis drei dünne Scheiben. Wenn es nicht fein geschnitten werden kann, sollten die dicken Abschnitte mit einem Küchenhammer oder Nudelholz leicht geschlagen werden.

Schälen Sie die Karotten und schneiden Sie sie in dünne Streifen und die Zwiebeln in Hälften. Den Knoblauch schälen und die Zinken mit einem Messer abschneiden.

Reis sollte gründlich mit mehreren Portionen Wasser gewaschen, bis er weich ist gekocht, leicht unter dem Deckel gehalten und dann in einem Sieb und überschüssiger Flüssigkeit zum Abtropfen verworfen werden. Dann fügen Sie Zwiebeln, Karotten, Knoblauch, Basilikum, Pfeffer und Salz hinzu. Alles gut mischen.

Legen Sie etwas gehackten Reis auf die Filetscheiben in der Mitte und wickeln Sie sie in Umschläge. Damit sie bei der Weiterverarbeitung nicht auseinanderfallen, müssen sie mit einem Zahnstocher gesichert oder mit einem Faden zusammengebunden werden.

Gießen Sie etwas Wasser in einen großen Topf und bringen Sie es zum Kochen. Fügen Sie Tomatensaft, Pflanzenöl und Zwiebel hinzu. Die Filetumschläge allseitig in einer separaten Pfanne in etwas Öl anbraten. Das Feuer muss ziemlich intensiv sein. Das Fleisch sollte eine Kruste haben, die es vor Trockenheit schützt und es saftig hält. Überkochen Sie es nicht - die Ernährung bei Prostatitis und Prostataadenom sollte leicht sein.

Nach dem Braten das gefüllte Steak in einen Topf mit Marinade geben und zart köcheln lassen. Entfernen Sie Zahnseide oder Zahnstocher vor dem Servieren.

Gebackene Zander mit Zitrone und Kräutern

Sie benötigen die folgenden Komponenten:

  • Zanderfilet - 400 Gramm.
  • Gemahlene Semmelbrösel: ein Teelöffel.
  • Dill - Haufen.
  • Zitrone ist eine Sache.
  • Pflanzenöl: drei Esslöffel.
  • Treffen Sie Ihre Wahl.

Entfernen Sie alle Knochen vom Fisch, spülen Sie sie ab und trocknen Sie sie mit einem Küchentuch. Marinade zubereiten: Kekse, Öl und Salz mischen. Fügen Sie den fein gehackten Dill hinzu. Die Fischfilets mit dieser Mischung bestreichen.

Übertragen Sie den Fisch auf das gefettete Backblech. Die Steaks in einem vorgeheizten 180-Grad-Ofen ca. 15 Minuten kochen. Es kann am Tisch auf Salatblättern serviert werden.

03.11.2020