Prävention von Prostatitis bei Männern: Drogen, Gebrauch, Wirksamkeit.

Arzneimittel zur Vorbeugung von Prostatitis bei Männern

Prostatitis wird als häufige Krankheit angesehen, die die Lebensqualität der männlichen Bevölkerung erheblich beeinträchtigt. Die akute Form der Krankheit entwickelt sich mit einer bakteriellen Infektion, die in die Prostata eindringt.

Nicht-bakterielle Prostatitis entwickelt sich aus anderen Gründen, einschließlich Bluthochdruck, Stress, Fehlfunktion des Immunsystems und Trauma. In den meisten Fällen sind Patienten zwischen 20 und 45 Jahren von Prostatitis betroffen.

In diesem Artikel werden die Merkmale der Prävention von Prostatitis bei Männern mit Medikamenten und anderen wirksamen Methoden erörtert. Zuvor ist es jedoch notwendig, die möglichen Ursachen zu verstehen, die zur Entwicklung dieser Krankheit beitragen.

Gründe für Prostatitis

Bevor Sie sich mit der Prävention von Prostatitis bei Männern mit Medikamenten vertraut machen, müssen Sie berücksichtigen, welche spezifischen Gründe zu ihrer Entwicklung beitragen.

Dazu gehören:

  1. Sitzende Arbeit, sitzender Lebensstil, ständige Ruhe vor dem Fernseher.
  2. Längere Abstinenz vom Geschlechtsverkehr sowie mangelnde sexuelle Aktivität bei Männern.
  3. Unregelmäßiges Essen, was zu einem fehlerhaften Stoffwechsel im Körper führt.
  4. Schlechte Gewohnheiten, zu denen das Trinken von Bier und Alkohol sowie das Rauchen gehören.
  5. Chronische Erkrankungen des Urogenitalsystems.
  6. Führen Sie ein promiskuitives Sexualleben sowie einen häufigen Wechsel des Sexualpartners, was das Risiko einer Prostatitis nur erhöht.
  7. Sexuell übertragbare Krankheiten sowie verschiedene Urogenitalinfektionen.
  8. Verzögerung der Ejakulation und Ejakulation beim Geschlechtsverkehr.
  9. Übermäßiger Verzehr von fetthaltigen, würzigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln.
  10. Hämorrhoiden und häufige Verstopfung.
  11. Geschwächtes Immunsystem.

Je früher eine Prostatitis-Prophylaxe bei Männern mit Medikamenten und anderen Methoden durchgeführt wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass Fruchtbarkeit und allgemeine Gesundheit erhalten bleiben.

Merkmale der Primär- und Sekundärprävention

Primär- und Sekundärprävention von Prostatitis

Die Prostatitisprävention kann in primäre und sekundäre Maßnahmen unterteilt werden. Die primäre wird durchgeführt, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Die primäre Prävention von Prostatitis bei Männern kann mit Medikamenten, Massagen, Bewegung, Lebensstil und Ernährungsumstellungen erfolgen.

Männer, die bereits mit dieser Krankheit vertraut waren, sollten über Sekundärprävention nachdenken. Der Zweck einer solchen Prävention besteht darin, die Neuentwicklung der Prostatitis zu verhindern oder zu verhindern, dass sie sich in eine chronische Form verwandelt.

Im Allgemeinen umfasst die Prävention dieser Krankheit ein ziemlich breites Spektrum verschiedener therapeutischer Maßnahmen, die nicht nur Prostatitis verhindern, sondern auch die allgemeine Lebensqualität eines Mannes verbessern und dessen Dauer verlängern können. Es gibt viele verschiedene Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis, aber die vorbeugenden Maßnahmen sind nicht nur in ihrer Anwendung. Daher lohnt es sich, die wichtigsten Möglichkeiten zur Vorbeugung dieser Krankheit in Betracht zu ziehen.

Methoden zur Vorbeugung von Prostatitis

Männer, bei denen das Risiko einer Prostatitis besteht, sollten besonders auf ihre Gesundheit achten. Dies gilt vor allem für Patienten, die einen sitzenden Lebensstil führen, sowie für Patienten, die einen Job haben, der mit einem längeren Aufenthalt in einer feuchten Umgebung mit häufigen Unterkühlungen verbunden ist. Dank der Prävention kann sich ein Mann vor dieser unangenehmen Krankheit schützen. Einige Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis sowie andere vorbeugende Maßnahmen können auch einige materielle Ressourcen einsparen, die in Zukunft für die Therapie der Krankheit aufgewendet werden könnten. Zu Hause empfehlen Experten, einfache Regeln einzuhalten, dank derer das Auftreten dieser unangenehmen Krankheit vermieden werden kann.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass einige Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis bei Männern eingesetzt werden, müssen auch andere Maßnahmen eingehalten werden:

  1. Führen Sie einen aktiven Lebensstil. Experten empfehlen gefährdeten Männern dringend, ins Fitnessstudio zu gehen und einen aktiven Lebensstil zu führen. Für den Fall, dass die Arbeit des Patienten sitzend ist, sollte er regelmäßig Pausen einlegen und von Zeit zu Zeit einen Spaziergang machen. Dank dessen kann eine Blutstagnation im Beckenbereich vermieden werden.
  2. Sex spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Prostatitis. Wissenschaftler haben lange gezeigt, dass die Art und Häufigkeit sexueller Aktivitäten den Zustand der Prostata signifikant beeinflussen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass promiskuitiver Sex eine zusätzliche Infektionsquelle werden kann. Langfristige Abstinenz, verschiedene sexuelle Perversionen sowie eine absichtliche Verlängerung des Geschlechtsverkehrs oder dessen Unterbrechung wirken sich negativ auf den Zustand der Prostata aus. Deshalb ist gemessener und regelmäßiger Sex mit einem regelmäßigen Partner eine ideale Option für die Gesundheit der Prostata.
  3. Möglichkeiten zur Vorbeugung von Prostatitis
  4. Besondere Aufmerksamkeit sollte Ihrer Ernährung gewidmet werden. Dazu enthält die tägliche Ernährung Lebensmittel, die für die Prostata von Vorteil sind. Dies sollte fettarmes Fleisch und Fisch, Milchprodukte, Getreide, frisches Obst und Gemüse, Schalentiere, Nüsse, Kompotte und Säfte sowie Honig umfassen. Es ist auch notwendig, sich so weit wie möglich auf die Verwendung von Alkohol, geräucherten und fetthaltigen Lebensmitteln, kohlensäurehaltigen Getränken, Zwiebeln und Knoblauch, Gebäck, Innereien und Pilzen zu beschränken.
  5. Hypothermie sollte vermieden werden. Eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung einer Krankheit wie Prostatitis ist der Zustand der Schutzfunktion des Körpers. In der kalten Jahreszeit muss man sich warm anziehen und Zugluft und Unterkühlung vermeiden.
  6. Ein geschwächtes Immunsystem kann zu einem entzündlichen Prozess in der Prostata führen, der durch Stress, Überlastung, frühere Krankheiten oder Unterkühlung verursacht wird. Daher sollte sich die Prävention auch darauf konzentrieren, ausreichend Schlaf und Ruhe zu bekommen.
  7. Dusche. Um keine unangenehmen Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis bei Männern einzunehmen, können Sie einfach eine Kontrastdusche verwenden. Eine Jet-Massage kann nicht nur die Durchblutung der Leistengegend aktivieren, sondern auch das Immunsystem stärken.
  8. Sie sollten auch regelmäßig von einem Urologen untersucht werden. Männer sollten dies auch dann tun, wenn sie keine Symptome der Krankheit haben. Dies ist besonders wichtig, wenn der Patient bereits an Prostatitis gelitten hat. Im ersten Jahr nach der Krankheit sollte der Urologe alle drei Monate aufgesucht werden. Danach muss ein Mann für die nächsten drei Jahre alle sechs Monate einen Spezialisten aufsuchen. Wenn das Alter des Patienten mehr als 40 Jahre beträgt, wird der Urologe auf jeden Fall empfehlen, dass er sich einer Ultraschalluntersuchung der Prostata unterzieht.

Die Prävention dieser Krankheit ist eine wichtige Voraussetzung für die Erhaltung der Gesundheit und Kraft von Männern über viele Jahre. Bei der Auswahl einer Präventionsmethode müssen Sie die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit berücksichtigen.

Und jetzt lohnt es sich, Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis bei Männern genauer zu betrachten.

Medikamente

Es ist sofort zu erwähnen, dass zu Präventionszwecken Präparate verwendet werden, die aus pflanzlichen Inhaltsstoffen oder Extrakten aus der Prostata der Rinder hergestellt werden. Die Verwendung von Tabletten zur Vorbeugung von Prostatitis zielt darauf ab, die Funktion der Prostata zu stimulieren, die Sekretproduktion in der Prostata zu erhöhen und Stagnation zu beseitigen. Ein Spezialist wird das geeignete Medikament auswählen.

Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis wirken entgegen:

  • Entzündungsprozess in der Prostata;
  • Blutstagnation in den Beckenorganen;
  • ödematöse Phänomene.

Zusätzlich verschreibt der Spezialist während der Behandlung und Vorbeugung der Krankheit einige Vitamine. In der Regel reduzieren diese Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis das Onkologierisiko langfristig.

Prostatamassage

Prostatamassage zur Vorbeugung von Prostatitis

Zusätzlich zu Medikamenten kann der Spezialist dem Patienten auch eine spezielle therapeutische Massage verschreiben. Eine Massage zur Vorbeugung von Prostatitis bei Männern wird erst nach dem akuten Krankheitsverlauf durchgeführt.

Diese Massage wird durchgeführt, um die notwendige Ausgabe des pathologischen Inhalts direkt von der Acini zu erzeugen, die sich während des chronischen Krankheitsverlaufs angesammelt hat.

Fingermassage kann die Durchblutung verbessern und venöse Stauungen reduzieren. Während dieses Ereignisses beginnt arterielles Blut in das Gewebe der Prostata zu fließen, sein Trophismus verbessert sich und die Sekretionsstagnation wird beseitigt.

Die Behandlung und Vorbeugung von Prostatitis bei Männern mit Massage umfasst acht bis zehn Sitzungen. In diesem Fall hängt die Häufigkeit von den Abweichungen von der Norm ab, die nach einer chronischen Entzündung der Prostata bestehen blieben.

Masturbation

Für viele mag dies wild erscheinen, aber Masturbation kann eine hervorragende Vorbeugung gegen Prostatitis sein. Wenn ein Mann aus irgendeinem Grund keinen Partner oder Geschlechtsverkehr hat, ist er einfach gezwungen zu masturbieren. Bis zum 20. Jahrhundert sowie in den vorangegangenen Jahrhunderten war diese Beschäftigung ziemlich beschämend, schädlich und es wurde sogar angenommen, dass sie die Gesundheit und den Körper schädigen könnte. Aber jetzt empfehlen Experten, dass einzelne Männer regelmäßig masturbieren, um eine Stagnation von Blut und Sekreten in der Prostata zu vermeiden.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass normaler Verkehr immer noch vorzuziehen ist. Tatsache ist, dass sich die Muskeln beim Geschlechtsverkehr stärker zusammenziehen und das Blut viel besser zirkuliert.

Präventionsübungen

Übungen zur Vorbeugung von Prostatitis

Ein sitzender Lebensstil führt zu einer Überlastung des Beckenbereichs und ist auch eine Ursache für eine schlechte Durchblutung. Um Prostatitis vorzubeugen, müssen Sie einen aktiven Lebensstil führen. Gleichzeitig empfehlen Experten Badminton, Tennis und Industriegymnastik, um die Durchblutung im Beckenbereich zu aktivieren. Parallel dazu ist es notwendig, morgens zu trainieren, zu laufen oder spazieren zu gehen.

Wenn es speziell um Bewegung für die Prostata geht, wirkt sich fast jede körperliche Aktivität positiv auf die Prostata aus.

Ein Beispielsatz dieser Übungen sieht folgendermaßen aus:

  1. Die Perineummuskeln sollten angespannt sein, als würden sie am Rektum ziehen. Diese Übung sollte fünfmal hintereinander wiederholt werden und sich 3 Sekunden lang in einer Halteposition befinden.
  2. Im perinealen Bereich müssen die Muskeln angespannt werden, als würde versucht, das Wasserlassen zu stoppen. Im Laufe des Tages sollte diese Übung mindestens viermal durchgeführt werden, ungefähr 200 Spannungen.
  3. Ziehen Sie sich abwechselnd zusammen und entspannen Sie Ihre intime Muskelgruppe. Verlangsamen Sie und beschleunigen Sie.
  4. Machen Sie eine Entspannungs- und Kompressionsübung, an der der Anus beteiligt ist.
  5. Morgens still sitzen, auf alle Muskelgruppen drücken und dann entspannen.
  6. Spreizen Sie Ihre Füße auf Schulterhöhe. Führen Sie eine langsame halbe Hocke durch, während Sie Ihre Knie zur Seite heben. Wiederholen Sie die Übung mindestens 10 Mal.

Volksheilmittel

Zusätzlich zu Pillen können auch Rezepte der traditionellen Medizin verwendet werden, um Prostatitis bei Männern zu verhindern. Sie sollten sich eingehender mit den wirksamsten Rezepten von Volksheilmitteln vertraut machen, die darauf abzielen, die Entwicklung einer Prostatitis zu verhindern.

Ivan-Tee

Gießen Sie zwei Teelöffel dieser Pflanze mit zwei Gläsern heißem Wasser. Das Getränk sollte 5 Minuten lang infundiert werden, danach wird die Flüssigkeit durch ein Käsetuch gefiltert. Das fertige Produkt wird morgens und abends 30 Minuten vor dem Essen auf leeren Magen eingenommen.

Kastanien

hilfreiche Tipps zur Vorbeugung von Prostatitis

Grüne Kastanienschalen verbessern die allgemeine Gesundheit von Männern.

Die grüne Schale muss gut geschnitten, in einer Menge von 2 Esslöffeln eingenommen und mit zwei Gläsern kochendem Wasser gefüllt werden. Schließen Sie die Infusion und legen Sie sie über Nacht in einen dunklen Raum. Im Morgengrauen wird das fertige Produkt in der Menge eines Teelöffels eingenommen.

Die Heilzusammensetzung wird in einem Kühlraum aufbewahrt. Der Verlauf der Art der medizinischen Therapie wird so lange dauern, bis die gesamte Brühe vollständig fertig ist.

Kürbiskerne

Experten empfehlen, jeden Tag rohe Kürbiskerne zu essen. Dazu müssen Sie eine halbe Stunde vor dem Essen etwa 30 Samen verzehren.

Honig und Propolis

Diese Produkte können zusammen mit normaler Nahrung konsumiert werden, um eine Entzündung der Prostata zu verhindern. Diese Inhaltsstoffe können jedoch zur Herstellung von Zäpfchen zur Vorbeugung von Prostatitis bei Männern verwendet werden.

Nüsse und Sonnenblumenkerne

1 kg Sonnenblumenkerne und die gleiche Menge Walnüsse sollten mit einem Fleischwolf oder einem Mixer zerkleinert werden. Danach müssen Sie jeden Morgen zwei Esslöffel der resultierenden Rohstoffe sowie eine geriebene Zwiebel konsumieren.

Patientenbewertungen

Bewertungen von Männern besagen, dass Prävention einfach notwendig ist, um eine Krankheit wie Prostatitis zu verhindern. Zuallererst sollte es darin bestehen, einen korrekten Lebensstil zu führen, mit dem Rauchen aufzuhören und alkoholische Getränke zu trinken. Gleichzeitig stellen viele Patienten fest, dass sie keine Prostatitis entwickeln, weil sie ein normales Sexualleben haben und gleichzeitig einen Partner haben. Und diejenigen Männer, die bereits als Prophylaxe auf diese Krankheit gestoßen sind, verwenden von einem Arzt verschriebene Medikamente.

19.09.2020